SHARE
DAS JÄHRLICHE MAGAZIN DER ATLAS COPCO GROUP
DAS JÄHRLICHE MAGAZIN DER ATLAS COPCO GROUP
At your service
Service Specialist Tomasz Bugaj knows how to keep business and society...
A rental state of mind
Our flexible solutions will get the job done in all conditions.
Chipping in for safety
Find out why this South Korean education center shifted to on-site nitrogen supply.
Clearly superior
Choosing the most efficient vacuum solutions will make all the difference.
Clean water changes lives
Our Water for All initiative supports communities with limited access....
Editorial
A word from President and CEO Mats Rahmström.
Enabling the shift
Industrial assembly solutions are at the heart of the electric car revolution.
"Ergonomics is key"
Ava Mazaheri discusses force exposures and great product design.
Experts in the field
Local dealers and service suppliers ensure that all customers gets on-site support.
Gateway to growth
A visit to China, the world's second-largest economy.
"Joint development is the best way forward"
Atlas Copco is part of an ecosystem set up to push scientific boundaries.
Keeping it dry
A 10-year development process resulted in an innovation that changes everything.
Making a difference
Modern society depends on industrial ideas that take shape with out tools.
Making the connection
Logistics Manager Katey Kim supports the world’s semiconductor manufacturers.
Keine Verluste, niedrige Emissionen
Was wäre, wenn Maschinen ihre Geschwindigkeit an den jeweiligen Bedarf anpassen könnten, um Energie zu sparen?
Eine perfekte Vision
Die vollständig autonome Produktion ist keine Zukunftsvision mehr.
Eingeschaltet und einsatzbereit
Für Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren oder sogar eliminieren möchten, ist ein Elektroantrieb die naheliegende Lösung.
Purpose-built performer
A purpose-built innovation for the booming liquefied natural gas (LNG) industry.
Recipe for success
Explore some of the key ingredients needed to remain a technology leader.
Setting the tone
Did you know that even Jimi Hendrix's performance relied on vacuum?
Smarter manufacturing
Imagine a smart factory where machines transfer data without delay.
Smart Team + Smartphone = Smart Product
Meet the innovators behind the DZS VSD+ dry claw vacuum pump.
Smart tools for modern life
Industrial tools transform the world.
Star of the screen
Chances are that an iXL900R dry vacuum pump made your screen.
Success is on the cards
A data-driven service solution that gives real-time feedback.
Tapping into the green energy market
Market Manager Rasmus Rubycz is ready to grasp new opportunities.
The power of zero
The Z3+ light tower is a zero-emission, zero-noise innovation.
The start of something big
Our first-ever battery-powered drill stands out.
Tight for takeoff
Assembling airplanes, the smart way
Turning apples into applesauce
Compressed air is needed everywhere, even when making baby food.
When train beats the plane
When rail balances costs, speed and sustainability better the air and sea.
Sauberes Wasser
verändert Leben
Unsere Water for All-Initiative unterstützt Gemeinden mit eingeschränktem Zugang zu sauberem Wasser, um akute Gesundheitsrisiken zu vermeiden und den Menschen dabei zu helfen, eine bessere Zukunft aufzubauen.
Frauen und junge Mädchen sind besonders stark von Wasserknappheit betroffen, da sie oft lange Strecken gehen müssen, um täglich sauberes Wasser für ihre Familien zu holen. Wenn ein Dorf ein lokales Brunnen- oder Wasserversorgungssystem erhält, können diese Mädchen stattdessen zur Schule gehen oder ihre Zeit damit verbringen, ein florierendes Unternehmen aufzubauen. Das wirkt sich positiv auf die gesamte Gemeinschaft aus.
Water for All ist die wichtigste Initiative von Atlas Copco zum gemeinschaftlichen Engagement und wurde 1984 von einer Gruppe von Mitarbeitern gegründet, die einer Gemeinde in Peru helfen wollten, nach Wasser zu bohren, um eine schwere Dürre zu überstehen. Seither ist die Initiative stetig gewachsen, und es gibt jetzt mehr als 50 lokale Water for All-Teams, die sich ehrenamtlich für Projekte von kleinen Brunnen bis hin zu Kanalisationssystemen für ganze Dörfer engagieren.
Die Finanzierung basiert auf Mitarbeiterspenden, und das Unternehmen zahlt das Doppelte dieses Betrags dazu. Bisher hat Water for All mehr als zwei Millionen Menschen dabei geholfen, Zugang zu sauberem Wasser und zu Hygieneeinrichtungen zu erhalten. Hier können Sie zwei der vielen engagierten Unterstützer kennenlernen.
Italy
Manuela Stagnati, Marketing Administrator im Geschäftsbereich Oil-free Air von Atlas Copco, ist seit 2014 Präsidentin von Water for All Italy.
„Unsere Projekte konzentrieren sich in Zusammenarbeit mit Amref Health Africa auf Kenia, Äthiopien, den Südsudan und Uganda. Dazu gehören Brunnen, der Schutz von natürlichem Quellwasser, Rohrleitungen und Wassertanks. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind Schulungen in den Bereichen Sanitär und Hygiene“, sagt Manuela.
Viele Projekte unterstützen Schulen außerdem mit Wassertanks und Wassersanitäranlagen. Wenn eine Schule nicht über richtige Toiletten verfügt, fallen die Mädchen oft aus, sobald sie die Pubertät erreichen.
„Wir verfolgen unsere Projekte Schritt für Schritt, vom Anfang bis zum Ende, um die Entwicklungen in den Gemeinden zu beobachten. Treffen mit den Begünstigten vor Ort sind der schönste und motivierendste Teil meiner freiwilligen Arbeit. Ich bin eine sehr stolze Botschafterin“, sagt Manuela.
Die jüngsten Projekte waren der Aufbau von Brunnen, belüfteten Latrinen und eines Fischzuchtbeckens in der Republik Südsudan.
„Der Südsudan erlangte 2011 seine Unabhängigkeit. Neben dem Wassermangel haben die jahrelangen Konflikte und der Bürgerkrieg die Situation noch komplizierter gemacht, und Hilfe war nötiger denn je. Trotz der schwierigen Bedingungen durch Covid-19 konnten wir alle Wasseranlagen rechtzeitig installieren“, so Manuela.
Manuela Stagnati Marketing Administrator im Geschäftsbereich Oil-free Air von Atlas Copco
Japan
Water for All Japan wurde 2014 von Taki Suzuki, Senior Corporate Communications Manager, gegründet. Heute engagieren sich dort mehr als 120 ehrenamtliche Mitarbeiter, die Projekte für Wasser, Sanitär und Gesundheit, vor allem in Asien, betreuen.
„Wir sind stetig gewachsen und erleben ein immer größeres Engagement, insbesondere bei unseren jüngeren Mitarbeitern. Sie wollen einen Beitrag zur Gesellschaft leisten und nicht nur auf traditionelle leistungsbezogene Ziele hinarbeiten. Sich bei Water for All zu engagieren, ist eine lohnende Möglichkeit, das Leben von Menschen zum Besseren zu verändern, und man lernt dabei auch eine Menge“, sagt Taki.
Im Jahr 2018 ist Water for All Japan eine Partnerschaft mit der NGO Water Aid Japan für ein Zweijahresprojekt in East Timor eingegangen. In diesem südostasiatischen Inselstaat ist der Zugang zu sauberem Wasser und die Möglichkeit für Sanitär- und Hygienemaßnahmen vor allem in den ländlichen Gebieten schlecht.
Zur Verbesserung der Wasser-, Sanitär- und Hygienesituation (WASH) konzentrierte sich eines der Projekte auf Schulungen für Kommunalbeamte, darunter die Datenanalyse von WASH-Diensten sowie deren Finanzierung, Planung und Überwachung. Die Teilnehmer lernten auch etwas über die Standards von WASH-Möglichkeiten in Haushalten, Schulen und Gesundheitseinrichtungen.
„Die beiden Gemeinden in Osttimor sind nun bereit, weiter an ihrem Ziel zu arbeiten, damit sauberes Wasser, annehmbare Toiletten und gute Hygiene zum Alltag gehören“, sagt Taki.
Taki Suzuki Senior Corporate Communications Manager and President of Water for All Japan
Read more about Water for All on Atlas Copco's website.
Click here
Follow us on:
CONTACT US | Download the 2021/2022 issue | ©Atlas Copco AB