SHARE
Previous_Arrow.svgNext_Arrow.svgUp_Arrow.svg
Folgen Sie uns auf:
Kontaktieren Sie uns | Ausgabe 2021/2022 herunterladen | ©Atlas Copco AB
Industrial_Ideas_Logo_Unit.svg
Share-BT.svg
Search-BT-New.svg
Menu-Button-Blue-01.svg
DAS JÄHRLICHE MAGAZIN DER ATLAS COPCO GROUP
DAS JÄHRLICHE MAGAZIN DER ATLAS COPCO GROUP
Zu ihren dienstena
Service Specialist Tomasz Bugaj weiß, wie man die Geschäfte und die Gesellschaft ...
Mietlösungen im blick
Unsere flexiblen Lösungen erledigen Ihre Arbeit zuverlässig unter allen Bedingungen.
Sichere produktion von speicherchips
Erfahren Sie, warum dieses südkoreanische Bildungszentrum auf Vor-Ort-Stickstoffversorgung...
Deutlich überlegen
Die Entscheidung für die effizientesten Vakuumlösungen macht den Unterschied.
Sauberes wasser verändert leben
Unsere Water for All-Initiative unterstützt Gemeinden mit eingeschränktem Zugang zu ...
Leitartikel
Eine Mitteilung von President und CEO Mats Rahmström.
Den wandel ermöglichen
Industrielle Montagelösungen sind das Herzstück der Revolution bei der Elektromobilität.
„Ergonomie ist der schlüssel”
Ava Mazaheri spricht über Krafteinwirkungen und großartiges Produktdesign.
Experten vor ort
Lokale Händler und Dienstleister stellen sicher, dass alle Kunden vor Ort unterstützt werden
Das tor zum wachstum
Ein Besuch in China, der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt.
„Gemeinsame entwicklung ist der beste weg voran„
Atlas Copco ist ein Teil des „Wallenberg Ecosystem“, ..
Trocken halten
Ein zehnjähriger Entwicklungsprozess führte zu einer Innovation, die alles verändert.
Wir machen einenunterschied
Die technischen Ideen, die unser modernes Leben möglich machen, werden mit unseren ...
Herstellen Der verbindung
Logistics Manager Katey Kim unterstützt Halbleiterhersteller weltweit.
Keine Verluste, niedrige Emissionen
Was wäre, wenn Maschinen ihre Geschwindigkeit an den jeweiligen Bedarf anpassen könnten,...
Eine perfekte Vision
Die vollständig autonome Produktion ist keine Zukunftsvision mehr.
Eingeschaltet und einsatzbereit
Ein Antrieb mit elektrischer Energie ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer....
Leistungsstark und speziell Entwickelt
Eine speziell entwickelte Innovation für die boomende LNG-Industrie.
Ein Erfolgsrezept
Erfahren Sie mehr über einige der wichtigsten Voraussetzung dafür, Technologieführer....
Den ton angeben
Wussten Sie, dass sogar die Auftritte von Jimi Hendrix auf Vakuum basierten?
Intelligentere fertigung
Stellen Sie sich eine Fabrik vor, in der intelligente Maschinen und ohne Verzögerung Daten...
Smart Team + Smartphone = smartes produkt
Lernen Sie die Innovatoren hinter der trockenlaufenden Klauenvakuumpumpe...
Intelligente werkzeuge für das leben von heute
Industriewerkzeuge verändern die Welt.
Der star des bildschirms
An der Fertigung Ihres Bildschirms war wahrscheinlich eine trockenlaufende ...
Erfolg ist zu erwarten
Eine datengestützte Servicelösung mit Echtzeit-Feedback.
Einstieg in den markt für alternative energien
Market Manager Rasmus Rubycz ist offen für neue Perspektiven.
Die kraft der null
Der Lichtmast Z3+ ist eine emissionsfreie und geräuscharme Innovation.
Der anfang von etwas grossem
Unser erster batteriebetriebener Bohrhammer überzeugt.
Startbereit
Flugzeugbau auf intelligente Weise.
Äpfel in apfelmus verwandeln
Druckluft wird überall benötigt, selbst bei der Zubereitung von Babynahrung.
Wenn der Zug das Flugzeug schlägt
Wenn der Schienentransport Kosten, Geschwindigkeit und Nachhaltigkeit besser...
Das fehlende verbindungsstück
Die Speicherung erneuerbarer Energien ist der Schlüssel zu einer Zukunft ohne CO2-Emissionen.
For-Readz_VT_DZS-VSD_final.jpg
Smart team + Smartphone = smartes produkt
Quote_Blue.svg
Auf dem Markt werden vorwiegend herkömmliche Pumpen mit fester Drehzahl angeboten. Davon heben sich unsere Pumpen mit flexiblen Drehzahlen, einer Drucksollwertsteuerung und der Steuerung über die App ab. Die so erreichte Flexibilität und präzise Überwachung bedeuten nicht nur eine ausgezeichnete Prozesssteuerung, sondern auch erhebliche Energie- und Kosteneinsparungen“,
Alexander Frerichs Product Manager, Trockenpumpen
Lernen Sie zwei der Innovatoren hinter der trockenlaufenden Klauenvakuumpumpe DZS VSD+ mit Steuerung via Smartphone-App kennen. Diese marktführende Technologie bringt Kosteneinsparungen und Umweltvorteile mit sich, und die Mitbewerber müssen sich anstrengen, um mithalten zu können.
Als Alexander Frerichs an der Universität von Den Haag Wirtschaftsingenieurwesen studierte, nahm er in seiner Heimatstadt Zwijndrecht im Südwesten der Niederlande einen Teilzeitjob als Postbote an. Die niederländische Niederlassung von Atlas Copco gehörte dabei zu den Adressen, wo er immer wieder Post ablieferte und abholte.
„Als ich nach einem Unternehmen suchte, bei dem ich meine Abschlussarbeit machen konnte, schaute ich mir die Liste der Unternehmen in unserer Stadt an und erinnerte mich daran, dass Atlas Copco auf meiner Runde lag. Ich habe mich beworben und der Rest ist Geschichte“, sagt er.
Zehn Jahre später ist Product Manager Alexander zusammen mit seinem Kollegen Rachid Carauch (F&E) ein wichtiger Teil des Teams, das hinter der trockenlaufenden Klauenvakuumpumpe DZS VSD+ von Atlas Copco steht. Dies ist die erste Pumpe auf dem Markt, die mit einem intelligenten Steuerungssystem ausgestattet ist, das von einer Smartphone-App aus bedient wird. Das Produkt wurde Anfang 2019 auf den Markt gebracht und hat diesen richtig aufgemischt.
Eine trockenlaufende Klauenpumpe wird in vielen verschiedenen Branchen und Anwendungen eingesetzt. Besonders aber in der Lebensmittelindustrie, da diese Pumpe ideal für Pick-and-Place-Anwendungen geeignet ist: Pakete werden während der Produktion an Ort und Stelle gehalten und Waren können vakuumverpackt werden, was die Haltbarkeit verlängert.
„Auf dem Markt werden vorwiegend herkömmliche Pumpen mit fester Drehzahl angeboten. Davon heben sich unsere Pumpen mit flexiblen Drehzahlen, einer Drucksollwertsteuerung und der Steuerung über die App ab. Die so erreichte Flexibilität und präzise Überwachung bedeuten nicht nur eine ausgezeichnete Prozesssteuerung, sondern auch erhebliche Energie- und Kosteneinsparungen“, sagt Alexander.
Rachid Carauch, Project Engineer, arbeitete bei diesem Projekt eng mit Alexander zusammen.
„Ich schätze mich glücklich, ein Teil dieses Projekts zu sein, weil es eine große Herausforderung war, eine Pumpe mit intelligenter Steuerung zu entwickeln“, so Rachid. „Ich wollte, dass wir als erstes Unternehmen diese Idee zur Marktreife bringen. Wir wissen, dass überall auf der Welt die Möglichkeiten zu Energieeinsparungen geprüft werden und dass Konnektivität, Cloud-Daten und alles, was mit dem Smartphone zu tun hat, immer wichtiger werden – diese Technologien prägen die Zukunft!“
img_VSD_-app-banner.jpg
Lernen sie unsere innovatoren kennen
Rachid Carauch
Project Engineer, Kompressortechnik
Beschreiben Sie dieses Produkt in drei Worten. Fortschrittlich, praktisch, flexibel.
Warum sind Sie zu Atlas Copco gekommen? „Das Werk von Atlas Copco in Antwerpen befindet sich nicht weit von meinem Elternhaus entfernt. Schon als Kind wollte ich hier arbeiten und habe dann auch als Student mein Praktikum hier absolviert. Atlas Copco ist ein guter Arbeitgeber, der mir viele Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Ich begann als Designer und bin jetzt Projektleiter.“
Alexander Frerichs
Product Manager, Trockenpumpen
Mit welcher Motivation stehen Sie morgens auf? Ich freue mich immer wieder darauf, Projekte voranzubringen, die einen Mehrwert für die Prozesse und die Produktivität unserer Kunden schaffen. Die Tatsache, dass die Projekte im Rahmen einer weltumspannenden Zusammenarbeit laufen, und man regelmäßig digital und real mit unterschiedlichen Unternehmen und Kundenstandorten in Kontakt ist, verleiht der Arbeit einen besonderen Reiz, weil man immer neue Hintergründe, Erfahrungen, Kulturen und Länder kennenlernt.
Alexander und Rachid arbeiteten mit einem Team von Ingenieuren, Konstrukteuren und Projektexperten aus unterschiedlichen Geschäftsbereichen von Atlas Copco in Belgien, China, Deutschland, Indien und Frankreich zusammen. Der respektvolle Umgang mit den unterschiedlichen Ideen und die Offenheit gegenüber Innovationen ermöglichten einen tiefgreifend kooperativen Prozess.
„In der Marketingabteilung tun wir mehr als rumsitzen und unseren Kollegen in der F&E zurufen „Bau mir mal dies und jenes!“ Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit zwischen den Teams und hinterfragen oft gegenseitig, ob eine Idee richtig ist“, sagt Alexander. „Bei Atlas Copco basiert die Produktentwicklung immer auf bestehenden oder erwarteten Kundenbedürfnissen. Wir besuchen die Kunden und besprechen uns mit ihnen, um die Anwendung und die Umgebung, in der das Produkt zum Einsatz kommt, von Grund auf zu verstehen.“
„Die Marketingabteilung bringt oft die Ideen, aber das Brainstorming führen wir gemeinsam durch“, fügt Rachid hinzu. „Wir in der F&E-Abteilung machen auch viele Verbesserungsvorschläge. In diesem Fall kam die Idee für ein Produkt, das sich per Smartphone-App steuern lässt, aus dem Marketing. Wir in der F&E waren dann der Ansicht, dass wir die Maschine beschleunigen und ihre Leistung steigern könnten. Es ist eine Win-Win-Situation, die in beide Richtungen funktioniert.“
Alexander fügt hinzu: „Unsere große Stärke ist es, dass sowohl die Leute im Vertrieb als auch die in der Technik die Kundenanforderungen verstehen. Wir streben danach, die Besten zu sein und mehr zu bieten als die Konkurrenz. Zudem darf man den Innovationsgeist unserer Produktions-, Einkaufs-, Qualitäts- und Logistikteams keinesfalls unterschätzen. Bei dieser Art von Teamwork geht es nicht darum, den Marktstandard zu erreichen, sondern darum, neue Maßstäbe zu setzen.“
Und der Maßstab, den Atlas Copco als Marktstandard gesetzt hat, ist wirklich beeindruckend. Der Kunde kann das Gerät einfach in Betrieb nehmen und die drei Parameter über eine Bluetooth-Verbindung einstellen. Mit der angegebenen VSD+-App für variable Drehzahlen kann der Bediener seine Vakuumpumpe in Betrieb nehmen, steuern und überwachen. Dadurch, dass der Antrieb mit dem Drucksensor verbunden ist, kann die Pumpe vorübergehend verlangsamt oder ausgeschaltet werden, wenn der Prozess weniger ausgelastet ist. Dies ist eine große Veränderung gegenüber herkömmlichen Vakuumpumpen, die nur das binäre Ein/Aus erlauben.
„Eine Vakuumpumpe ist eine Anlage, die oft übersehen wird“, sagt Alexander. „Aber oft sind kleinere Pumpen bedeutende Verursacher von Energiekosten, wenn man alles zusammenrechnet. Wenn beispielsweise die Leistung der Pumpe an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden kann, man also trotz einer 11-kW-Pumpe mit fester Drehzahl eigentlich nur 8 kW verbraucht, bedeutet das eine mögliche Energieersparnis von 35 %. Das hat enorme Auswirkungen auf die Kosten und die CO2-Bilanz.“
„Man muss sich das vorstellen: Vor zwei Jahren lief diese Art von Vakuumpumpen ununterbrochen, rund um die Uhr. Jetzt hat man die Möglichkeit, die Drehzahl an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. In Zukunft werden die Möglichkeiten noch vielfältiger werden, mit Datennutzung und Steuerung über WLAN“, so Rachid.
Es ist ein sicheres Zeichen für den Erfolg einer Idee, wenn sie anderswo aufgegriffen wird. Rachids und Alexanders Kollegen haben genau das beobachtet.
„Unsere Idee fungierte als Vorreiter, und die Konkurrenz hat bereits damit begonnen, sich in die gleiche Richtung zu entwickeln. Das zeigt, dass wir gute Arbeit leisten. Zudem brüten wir schon die nächsten Ideen aus.“
Vakuumpumpe DZS VSD+
Hauptmerkmale: Trocken und ölfrei, energieeffizient durch flexible Pumpendrehzahlen und Drucksollwertsteuerung. Einfache Steuerung und Überwachung über eine Smartphone-App.
Verwendung: Viele verschiedene Branchen, in denen saubere Umgebungen erforderlich sind, insbesondere in der Lebensmittelindustrie.